Kurzvorstellung

Dr. Ciraj Hadji
Dr. Ciraj Hadji Zum Profil
Chefarzt

In der Abteilung „Schulterchirurgie und Arthroskopie" werden jährlich mehr als 1.000 arthroskopische Operationen (vor allem Schulter- und Kniegelenkoperationen) sowie rund 100 Schultergelenksersatzprothesen durchgeführt. Unsere Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Sportmedizin bringen viel Erfahrung und Fachwissen mit.

In der Klinik werden pro Jahr mehrere hundert Hüft- und Kniegelenkendoprothesen im Rahmen der Endoprothetik implantiert. Insgesamt werden in der Orthopädischen Klinik rund 1.000 Endoprothetikfälle jährlich behandelt.

Wenn möglich erfolgt der Einbau der künstlichen Hüftgelenke minimalinvasiv, das heißt mit möglichst kleinster Verletzung von Haut und Weichteilen. Wenn konservative oder alternative operative Maßnahmen bei Gelenkverschleiß keine Besserungen mehr bringen, der Leidensdruck zunimmt und die Lebensqualität sinkt, kann heute nahezu jedes Gelenk künstlich ersetzt werden.

Nach Ausprägung des Verschleißes gibt es dabei verschiedene Implantattypen. Insbesondere in der Hüftendoprothetik und beim Ersatz des Kniegelenks sind die langfristigen Erfolgsaussichten mittlerweile sehr gut. Aber auch die endoprothetische Versorgung des Sprunggelenkes ist in der Zwischenzeit ein etabliertes Verfahren, welches die früher übliche Versteifungsoperation deutlich reduzieren konnte.
So sind diese Prothesen, wie wissenschaftliche Studien zeigen, auch nach 15 Jahren noch in über 90 Prozent voll funktionsfähig. Bei Gelenkzerstörung durch Verschleiß (Arthrose), Rheuma (Arthritis), Infektionen, nach Unfällen oder bei Tumoren:

  • Einbau von Hüftgelenkendoprothesen auch mit Keramik-Keramik-Gleitpaarung
  • Einbau von Kniegelenkendoprothesen
  • Einbau von Schultergelenkendoprothesen
  • Ellenbogengelenkendoprothesen
  • Handgelenkendoprothesen
  • Fingergelenkendoprothesen
  • Einbau von Sprunggelenkendoprothesen

Dem Kunstgelenkersatz von Hüft-, Knie-, Sprung-, Schultergelenken kommt im fortgeschrittenen Stadium rheumatischer Erkrankungen eine besondere Bedeutung zu. Im Bereich Knieendoprothetik gibt es differenzierte Behandlungsstrategien, insbesondere bei ausgeprägten O- oder X-Beinfehlstellungen.